Praxis-Klinik für Diagnostik

Medizinisches Versorgungszentrum

Privat und alle Kassen

 

Städelstraße 10

60596 Frankfurt am Main

Telefonische Terminvereinbarung
Mo-Fr 9-13 Uhr und Mo, Di, Do 15-18 Uhr

+49 (0)69 664 26 65-0 · info@pkd-am-staedel.de

Außerhalb der Sprechzeiten

Ärztlicher Bereitschaftsdienst +49 116 117

Standort Praxis Schröter · www.praxisschroeter.com

Bauch- und Beingefäße

Angiologie

 

Die Gefäßdiagnostik richtet sich zum einen an Risikopatienten, die aufgrund ihrer persönlichen oder familiären Disposition (z. B. Rauchen, Diabetes, Bluthochdruck, erhöhtes Cholesterin) mit arteriellen Gefäßerkrankungen rechnen müssen oder bereits erkrankt sind (z. B. Schlaganfall, Herzinfarkt, “Schaufensterkrankheit”). Zum anderen werden Erkrankungen des Venensystems (z. B. Krampfadern, Thrombose) untersucht.

 

Die Untersuchung der Arterien und Venen der Beine erfolgt mit einem speziellen Schallkopf im Farbduplexverfahren, ähnlich der Untersuchung der Halsschlagader. Dabei werden die Wände der Adern (Arterien) nach Ablagerungen (Plaques) abgesucht, bei Verengungen wird die Geschwindigkeit des Blutflusses gemessen (Farbdoppler), um das Ausmaß der Gefäßschädigung zu messen ("Stenosegrad“. Im Rahmen der Venenuntersuchung werden Blutgerinnsel (Thrombosen) gesucht und es kann die Funktionsfähigkeit der Venenklappen festgestellt werden.

 

Sämtliche Untersuchungen erfolgen unter Einsatz modernster Ultraschall-Diagnostik (Farbduplex-Sonographie).

Je nach Fragestellung liegt der Zeitbedarf für diese Untersuchung bei 15-30 Minuten, eine besondere Vorbereitung ist nicht erforderlich.

 

Hierzu mehr in den Newslettern "Arterienverkalkung / Halsschlagader" und "Ultraschalluntersuchungen".