Praxis-Klinik für Diagnostik

Medizinisches Versorgungszentrum

Privat und alle Kassen

 

Städelstraße 10

60596 Frankfurt am Main

Telefonische Terminvereinbarung
Mo-Fr 9-13 Uhr und Mo, Di, Do 15-18 Uhr

+49 (0)69 664 26 65-0 · info@pkd-am-staedel.de

Außerhalb der Sprechzeiten

Ärztlicher Bereitschaftsdienst +49 116 117

Standort Praxis Schröter · www.praxisschroeter.com

Check Up

Präventionsmedizin

 

Warum ein Check Up?

Ein Check Up beim Arzt des Vertrauens entspricht einer "Momentaufnahme" des Gesundheitszustandes.
Als Vorsorgeuntersuchung deckt er im günstigsten Falle auf, dass gesundheitlich "alles in Ordnung" ist und kein Handlungsbedarf besteht. Finden sich aber Risikofaktoren oder wird eine therapiebedürftige Erkrankung diagnostiziert, kann frühzeitig angemessen reagiert werden.

 

Die Entscheidung, sich einem Check Up zu unterziehen, kann vielfältige Ursachen haben: Dazu gehören unspezifische Beschwerden wie eine allgemeine "Leistungsminderung", formale Anlässe, z.B. ein runder Geburtstag, Sorgen um die Gesundheit der Partnerin/des Partners, aber auch wichtige Entscheidungen,
z.B. eine große Investition.

 

Aufgabe des Arztes ist es dabei, den diagnostischen Aufwand mit dem Anspruch der Gründlichkeit an
die besonderen Gegebenheiten des Patienten anzupassen. Das heißt, der Umfang der notwendigen Untersuchungen wird im persönlichen Gespräch vorgeschlagen und erörtert. Nach Abschluss aller Untersuchungen werden die Ergebnisse eingehend erläutert und entsprechende Therapien empfohlen.

 

In einem Check Up werden zur Vorsorge folgende Untersuchungen angeboten

 

  • Ausführliche körperliche Untersuchung
    und Anamnese
    (Erfassung aller wichtigen Informationen zur Einschätzung des gesundheitlichen Status)
  • Untersuchung des Herz- und Kreislaufsystems in Ruhe und unter Belastung
    (Ergometrie, Spiroergometrie)
    Weitere Informationen
  • Untersuchung des Bronchialsystems
    und der Lunge
    (Spirometrie, Bodyplethysmografie)
    Weitere Informationen
  • Sonografie des Herzens
    (Echokardiografie, Farbduplex)
    Weitere Informationen

 

  • Sonografie der großen Gefäße
    Carotis (Halsschlagader), Bauch-, Beingefäße (Venen, Arterien, intraabdominelle Gefäße)
    Weitere Informationen:
    Halsschlagader, Bauch- und Beingefäße
  • Sonografie der Organe
    Schilddrüse, Bauchorgane (Leber, Gallenblase,
    -wege, Pankreas, Milz, Nieren, Nebennieren, Darm, Prostata), Lymphknotenstationen
    Weitere Informationen:
    Schilddrüse, Bauchorgane

 

Mögliche Erweiterungen des Check Up