Praxis-Klinik für Diagnostik

Medizinisches Versorgungszentrum

Privat und alle Kassen

 

Städelstraße 10

60596 Frankfurt am Main

Telefonische Terminvereinbarung
Mo-Fr 9-13 Uhr und Mo, Di, Do 15-18 Uhr

+49 (0)69 664 26 65-0 · info@pkd-am-staedel.de

Außerhalb der Sprechzeiten

Ärztlicher Bereitschaftsdienst +49 116 117

Standort Praxis Schröter · www.praxisschroeter.com

Knochendichte

DXA-Messung

 

Mit zunehmendem Alter verliert der Knochen an Substanz, an "Dichte". Dadurch steigt das Risiko für Frakturen bereits bei geringfügigen Anlässen. Dieser zunächst "natürliche" Vorgang kann allerdings durch eine gesunde Lebensweise, wie regelmäßige körperliche Aktivität und kalziumreiche Ernährung, verlangsamt werden. Zahlreiche Risikofaktoren können diesen Vorgang aber erheblich beschleunigen, sodass sich – in der Regel unbemerkt – das Krankheitsbild der Osteoporose, d.h. der Knochenentkalkung, entwickelt.

 

Mit einer für den Patienten einfachen, technisch jedoch aufwendigen Untersuchung (DXA-Messung) kann der Knochenstatus exakt bestimmt und die in Leitlinien festgelegten Therapieempfehlungen formuliert werden. Diese Messtechnik ist die hierzu einzige international anerkannte Methode.

 

Weiteres

Die Untersuchung dauert etwa zehn Minuten. Besondere Vorbereitungen durch den Patienten sind dabei nicht erforderlich. Das Ergebnis liegt nach der Messung sofort vor und wird besprochen.

 

Hierzu mehr im Newsletter "Osteoporose".

Labormedizin